Freitag, 3. Januar 2014

dimension x - two cooling towers

Diesen Ort, von uns liebevoll die "hässlichste Stadt Europas" genannt, besucht man als Tourist eher selten, denn schöne, sehenswerte Ausflugsziele zu bieten, hat er wenig.
Ganz anders verhält es sich für den gemeinen "Urbex-Touristen", für den diese Stadt ein wahres Mekka darstellt. Ehemals war die Region geprägt von Kohle- und Stahl-Industrie, doch diese Zeiten sind längst vorbei. Heute liegt vieles brach, Kraftwerke, Fabriken und auch so einige kulturell genutzte Gebäude befinden sich im tiefen, vermutlich dauerhaften
Dornröschenschlaf. Schornsteine und Kühltürme ragen stumm in den Himmel. Post-Industrieromantik pur.

Unser Ziel waren heute zwei schlafende Riesen.

Den kleineren von beiden, seines Zeichens Kühlturm eines zum Teil stillgelegten Stahlwerks, steuerten wir als erstes an, was sich als gute Reihenfolge erwies. Schon hier war der WOW-Effekt absolut gegeben, der wenig später jedoch noch überboten werden sollte.
Besonders interessant fanden wir die kleine Hütte inmitten des Turms. Bei Betrieb dürfte diese komplett im Wasserdampf/Regen gestanden haben. Was genau sie beherbergte, lies sich allerdings nicht herausfinden.

Der größere von beiden gehörte zu einem ehemaligen Kraftwerk, das vormals mit Kohle und später, nach dem Rückgang der Bergbauindustrie, mit Gas befeuert wurde. Vor einiger Zeit wurde dieses Kraftwerk  stillgelegt, was wohl den zu hohen Kosten geschuldet war.


Erfurchtsvolles Schweigen umgab uns, nachdem wir den Turm betreten hatten. Gigantisch war der Anblick des Inneren und in Anbetracht dieser Dimensionen fühlte man sich augenblicklich ameisenklein. Befremdlicher Hall begleitete jeden Schritt und von Zeit zu Zeit flatterten Vögel auf, die sich hier kurz niedergelassen hatten. Von Moos überwuchert ist heute der riesige Schlund in der Mitte des Turms, durch den das zu kühlende Wasser einst in die Luft versprüht wurde und dann über die hölzernen Rieseleinbauten im unteren Teil in das Auffangbecken am Fuße des Turms floss.

Ein gigantisches Erlebnis, oder wie mir jemand vorher schon prophezeit hatte: "Egal wie viele Bilder Du von diesen Türmen schon gesehen hast, wirklich drin zu stehen, wird Dir die Sprache verschlagen". Er hatte Recht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen