Donnerstag, 30. Oktober 2014

funny times are over

Passend zum morgigen Halloween gibt es schon heute von mir einen kleinen Grusel-Post.

Ich gestehe, ich fand Zombies früher mal richtig öde. Das ganze änderte sich, als ich die erste Folge der Serie "The Walking Dead" sah. Quasi von der ersten Minute an war ich infiziert und bin mittlerweile die, welche die Folge immer dann stoppt, wenn einer der Beißer in Großaufnahme zu sehen ist, um dann eingehend das Make-Up und Outfit zu studieren.

Schnell war klar, dass ich auch selbst gern einmal ein Shooting in diesem Stil umsetzen will. Der fertige Zombie sollte diesmal auch nicht erst bei der Bildbearbeitung entstehen, sondern ich wollte mich einmal an einem Special Effects Make-Up versuchen, das erste Mal überhaupt.

Als Model stellte sich begeistert meine liebe Angel Marlene Gilmore zur Verfügung und brachte aus ihrem Fundus die passenden Kleidungsstücke mit.
Wir beide waren auch sehr happy, dass uns als Fotolocation ein verlassener Vergnügungspark zur Verfügung stand.

Schnell war auch klar, was für ein Zombie es werden sollte. Was passt in einen Vergnügungspark und ist schlimmer als ein Clown? Logisch, ein Zombie-Clown!
Und so schlurfte Marlene letztlich bei sommerlichen Temperaturen in voller Montur durch den Park. Ein wirklich großartiger Tag mit ganz viel Spaß und tollen Ergebnissen, bei deren Betrachtung Ihr Euch jetzt hoffentlich ein klein bisschen gruseln könnt.

Danke, meine liebe, großartige Marlene!!! Es war mir ein ein inneres Blumenpflücken!




Sonntag, 19. Oktober 2014

ménage-à-trois

Tja, auch so kann's gehen.
Echtes Glück mit der Traumlocation CdC am Morgen und dann das: jeder weitere der an diesem Tag besuchten Lost Places ein Fail. Verriegelt und verrammelt, überwacht, teils schon abgerissen, wieder bewohnt oder in Sanierung. Es war wirklich wie verhext.
Letztlich sollten wir aber doch noch fürs Frieren (ich erinnere: unter 10°C im Mai!) und die stetig mieser werdende Laune entschädigt werden.

Toll, wenn das Hotel selbst eine prima Location für das geplante 20er Jahre Shooting abgibt. Noch toller, wenn die Chefin des Hauses total begeistert ist und uns sogar noch eins der luxuriöseren Zimmer aufschließt.

Tausend Dank an Katinka Kat, Viola Tor und Ansgar v. Hucretha, dass Ihr trotz des anstrengenden, wenig erfreulichen Tages noch für diese kleine Schandtat bereit wart und dabei sowas von umwerfend aussaht.