Freitag, 11. März 2016

on a hot summer day

Es war die Abschluss-Location einer ruinösen Fototour an einem brütendheißen Sommertag. Das Thermometer in diesen Abendstunden zeigte immer noch weit über 30°C an.
Höchste Zeit also für's Schwimmbad!
Doch halt, baden wollte man in der brackigen Brühe des großen Schwimmbeckens zwischen Schilf und vom Beckenrand bröckelnden Fliesen ganz sicher nicht mehr.
So beschränkten wir uns also ganz aufs Fotografieren.


Genaugenommen wurde der Stöpsel hier bereits Ende der 80er Jahre gezogen und seitdem liegt das Gelände dieses ehemaligen Freibads brach.
Ohne eine Totalsanierung wird hier wohl nie wieder ein Badebetrieb möglich sein.
Ende der 20er Jahre erbaut, diente es zunächst als Trainingsstätte für Profi-Sportler und blieb nach dem 2. Weltkrieg lange Zeit ungenutzt.
In den 70er Jahren erfuhr es eine Erneuerung und war hiernach bis zu seiner Schließung ein beliebtes öffentliches Freibad.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen